Dienstag, 9. August 2016

Kasseler Stadtschlossbrand 1811


Wie unschwer zu erkennen sein dürfte handelt es sich bei diesem Cartoon um ein direktes Erzeugnis der diesjährigen Sommerakademie der Caricatura in Kassel.
Da das Thema für Nicht-Kasseler etwas unverständlich sein dürfte, folgt hier eine kurze Erklärung. Napoleon setzte gerne seine Verwandten als Verwalter über von ihm besetzte Gebiete ein. Sein Cousin Jérôme wurde von Napoleon nach Kassel geschickt und durfte im damaligen Stadtschloss residieren. Da der Winter 1811 so eisig kalt war, ließ Jérôme so stark einheizen, dass ein Teil des Schlosses Feuer fing und daraufhin verbrannte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten