Sonntag, 14. März 2010

Westerwelle Airlines



...oder doch eher: "business first class passengers"?

Vielleicht könnte mir hierbei ein Außenminister mit guten
Englischkentnissen weiterhelfen? Es scheint mir ja fast, als
würden solche Crashkurse für Politiker tatsächlich existieren...

FDP-Chef und Außenminister Guido Westerwelle wurde
wegen seines Lateinamerikabesuchs von Opposition und
Presse heftig kritisiert. Neben seinem Lebensgefährten
nahm er auch seine Unternehmerfamilie als Delegation mit.
Es hätte so ein schöner Familienausflug werden können...

Und nun kritisiert der Pöbel in der Presse ihn und diese Reise.
Frechheit!
Aber als Mann von Welt weiß Westerwelle gut zu kontern und
bezieht sich auf den Unterschied zwischen der veröffentlichten
und der öffentlichen Meinung. ("The published opinion is not
always the public opinion" Zitat von Westerwelle - auf Englisch!!)
Damit hat er nicht ganz unrecht, allerdings sollte gerade er sich
die "public opinion" mal etwas genauer anschauen oder zumindest
den Englisch-Crashkurs Teil 2 belegen, dann wüsste er:
"A politcians opinion is not always the public opinion"!

In einem allerdings hat Westerwelle recht: Den Schneid
(den er vorgibt zu haben) kaufe ich ihm wirklich nicht ab...

Keine Kommentare:

Kommentar posten