Dienstag, 19. Juni 2018

Spartipp für Rottweil


Das Wetter spielt April. Neben hitzigen Temperaturen sorgten auch starke Regengüsse für so manche (Wetter)Überraschung. Ein willkommener Nebeneffekt sorgte besonders bei den Autofahrern in Rottweil für Frohsinn und Freude. Aufgrund der starken Niederschläge spielten die Parkautomaten in Rottweil verrückt und gaben Ihren Dienst (vorübergehend) auf. Vielleicht kann man ja (mit einem ausreichend großen Wassertank im Kofferraum) den Parkgroschen sparen?

Erschienen am 16.6 im Schwarzwälder Boten

Freitag, 15. Juni 2018

Blumenstrauß


Auch diesen Monat ist wieder Comic-Collab-Zeit. Mit dem Thema "Fettarm" habe ich mich zugegebenermaßen etwas schwer getan, dann aber doch noch einen Gag gefunden, der weder mit Milch noch mit einer dicken Version von Popeye zu tun hat...
Die anderen Kollaborateure sind unter den folgenden Links zu finden.


Dienstag, 12. Juni 2018

Wölfe im Schwarzwald


"August der Schäfer hat Wölfe gehört, Wölfe mitten im Mai, zwar nur zwei doch der Schäfer der schwört sie hätten zusammen das Fraßlied geheult..." (Wölfe mitten im Mai - Text von Franz Josef Degenhardt)
Im Schwarzwald wwurden Wölfe gesehen. Die Medien haben eifrig über gerissene Schafherden und die Lebensgewohnheiten von Wölfen berichtet. Mir kam dabei mit jedem Artikel das Lied "Wölfe mitten im Mai" von Franz Josef Degenhardt in den Sinn. Für mich Grund genug die alten Schallplatten abzustauben und bei Tee und Kerzenschein dem leicht düsteren Gesang dieses grandiosen Liedermachers zu lauschen. Wer also das Lied zu der Zeichnung anhören möchte es ist auf Platte oder bei Youtube zu finden...


Erschienen am 9.6. im Schwarzwälder Boten

Dienstag, 5. Juni 2018

Resozialisierung im Esch


Immer noch ein Aufreger hier in der Gegend: der Bau der großen Justizvollzugsanstalt im Neckartal. Mitten im Grünen soll aus dem Nichts ein riesiges Gefängnis in den Landkreis Rottweil gesetzt werden. Es soll sich architektonisch in die Landschaft eingliedern und die Möglichkeit zur Resozialisierung bieten. Wie die Resozialisierung im idyllischen Grün des Neckartales aussehen kann, erörtert die obige Zeichnung.

Erschienen am 2.6. im Schwarzwälder Boten

Dienstag, 29. Mai 2018

Restauration des Rottweiler Münsters



Das Münster in der Rottweiler Innenstadt ist eigentlich recht sehenswert. Der gotische Bau hat die Eigenart, dass der Altar um einiges tiefer liegt, als die hinteren Sitzreihen, so dass man eigentlich von jedem Platz einen guten Blick auf den Altarraum erhaschen kann. Außer man sitzt direkt hinter einem gotischen Säulenbündel, dann wird es natürlich etwas schwieriger.
Letztes Jahr war das Münster für längere Zeit gesperrt, da der Innenraum erneuert wurde. Tatsächlich wirkt das Hauptschiff jetzt um einiges heller und auch etwas freundlicher als früher. Auch wenn jetzt mehr Besucher in das Münster gelockt werden, bleibt doch die Frage, ob auch mehr Gottesdienstbesucher darunter sind.  

Erschienen am 26.5. im Schwarzwälder Boten

Dienstag, 22. Mai 2018

Ungewollte Kontakte



Letztes Jahr wurde der Rottweiler Testturm mit einem großen Fest samt Feuerwerk eingeweiht (siehe auch hier). Besonders beeindrucken konnte das Feuerwerk nicht allein durch die Größe seiner Explosionen, sondern auch durch die Flugbahn seiner Raketen. Der Wind blies an diesem Abend so stark, dass die Raketen zum Teil in Richtung Turm geweht worden sind und an diesem explodierten. Dabei entstand ein kleines Feuer und die Aussenhülle des Turmes wurde durch (kleine) Brandspuren (auch Kontaktspuren genannt) in Mitleidenschaft gezogen.
Auch steht noch kein Beleuchtungskonzept für die Turmhülle bei Nacht. Der obige Vorschlag könnte helfen, beides optimal miteinander zu kombinieren. Bleibt nur die Frage, wo die bei Zigaretten üblichen Warnhinweise (wie z.B.: Rauchen gefährdet ihre Aussenhülle) angebracht werden sollen... 

Erschienen im Schwarzwälder Bote am 19.5.2018

Montag, 14. Mai 2018

Grund und Gründe


Auch in diesem Monat findet der Comic-Collab statt. Das Thema lautet "Gründe". Es gibt verschiedene  Möglichkeiten, sich diesem Thema zu nähern. Ich habe derer zwei ausgesucht. Einerseits den Grund als Ursache verstanden und andererseits den Meeresgrund als abgründige Komponente meiner Zeichnung. Dies aber nur am (unteren) Rande. Die Beiträge der anderen Zeichner finden sich unter den nachfolgenden Links.

Schlogger
Strichweise Diesig
Online Comics
Dramatized Depiction
Britta Ludwig, die Visualisierungstante
GoboPictures
Mal-Gries

Helen Aerni