Sonntag, 19. Januar 2014

Wer betrügt, der fliegt!




















Seit die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU/CSU abgeschlossen sind, scheint in den Reihen der kleinsten Koalitionspartei der Wunsch bestehen, sich durch besonders populistische Forderungen hervorzuheben.
Da wird hier eine Autobahnmaut nur für Ausländer gefordert... dort wird die Angst vor einer Unterwanderung des deutschen Sozialsystems durch Armutsmigranten geschürt...
Es ist halt schön einfach, gegen Minderheiten zu hetzen. Das hat im Laufe der Geschichte leider meistens schon immer recht gut funktioniert...
Vielleicht geschieht aber auch nur eine Rückbesinnung der Partei auf althergebrachte Werte, wie sie schon von dem bayrischen Vorzeigedemokraten Franz Josef Strauß mit dem Ausspruch auf den Punkt gebracht worden ist, dass es rechts neben der CSU keine demokratisch legitimierte Partei geben dürfe. Tja... würde man sämtliche Parteien verbieten, die sich noch weiter als die CSU am rechten Rand bewegen, könnte man dem ja eigentlich zustimmen... nur schade, dass sich die CSU teilweise so weit über diesen Rand hinausbeugt, dass sie die Arbeit für die ganzen rechtskonservativen Parteien mitzumachen scheint.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen