Donnerstag, 29. Dezember 2011

Kim Jong Unsinn



Als weiteres Lowlight kann man mit Sicherheit die Wahl Kim Jong Sungs als Nachfolger des jüngst verstorbenen nordkoreanischen Staatsoberhauptes Kim Jong Il betrachten. Die Namensverwandtschaft lässt auf eine selbige schliessen. Das Land bleibt also in Händen der Familie, die Macht über die Raketen ebenfalls und auch sonst wird sich in Nordkorea voraussichtlich für die nächsten Dekaden wohl nicht viel für die nordkoreanische Bevölkerung ändern...
Das ist umso ärgerlicher, wenn man bedenkt, dass sich jede Änderung für das Volk eigentlich nur positiv auswirken kann...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen